Tag 22: Noch mehr New York

Auch heute war das Wetter wieder gut, es war zwischenzeitlich sogar etwas blauer Himel zu sehen. Nach dem gestrigen Tag habe ich heute endlich mal ausgeschlafen. Deswegen war ich erst ab 10 Uhr auf dem Weg nach Roosevelt Island. Eine Insel mitten im East River. Es gibt drei Möglichkeiten um dorthin zu gelangen. Über eine Hebebrücke mit dem Auto, mit der U-Bahn oder mit der Seilbahn. Ich wählte letzteres Verkehrsmittel. Man hat damit einen einmaligen Blick über die Stadt und den East River. Rosevelt Island ist fast eine eigenständige Stadt. Hochhäuser, Krankenhaus, Feuerwehr, Restaurants und andere Geschäfte. Nach einem etwas ausgedehnten Spaziergang ging es zurück auf die andere große Insel.

Da ja immer wieder mal die Sonne rauskam und ich ein schon bezahltes Ticket für das Empire State Building hatte, entschloß ich mich hochzufahren. Leider war es dann doch wieder bewölkt.

Dann war es Zeit die Füße auszuruhen, denn ich wollte am Abend nochmal raus.

Als es dunkel wurde, noch schnell ein Ticket für das OWO zum halben Preis online geholt. Und dann ging es hoch. Die Aussicht war wieder atemberaubend. Im Anschluss nochmal auf die Brooklyn Seite des East River gefahren und ein paar Eindrücke gesammelt.

Das Wetter morgen soll nicht so toll werden. Regen ist angesagt. Das wird wohl ein Museum Tag.





2 Kommentare zu „Tag 22: Noch mehr New York

Gib deinen ab

  1. Auf einem der ersten Bilder wunderte ich mich, was das für extrem dicke Telefonleitungen sind, bis ich das als die Tragseile für die Seilbahn über den East River erkannte. Die Häuser auf Roosevelt Island sind nicht ganz so hoch wie auf Manhattan. Die Feuerwehrautos und eine Autowerkstatt waren für dich wahrscheinlich besonders interessant. Die Straßenschluchten in Manhattan kann man vom Empire State Building gut erkennen. Die weniger hohen Häuser verschwinden fast und stehen ständig im Schatten der großen. Ein paar Vögel verirren sich hin und wieder auf die Gebäude. Der Blick auf das riesige Lichtermeer am Abend zeigt, dass die Stadt nicht zu schlafen scheint und du diesen Anblick noch einmal vom One World Observatory genossen hast.

  2. Hallo Ronald,
    Waltraud und ich haben Deine Reiseberichte gerne mitgelesen und hatten an den tollen Bildern unsere Freude. Besonders die Panoramen haben mich schwer beeindruckt. Wenn ich das nächste Mal nach Chile fahre, will ich auch sowas haben!
    Noch eine gute Zeit in New York und guten Rückflug!
    Reinhold und Waltraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: