Tag 18 – neues in New York

Das bedeckte angenehme Wetter hielt auch heute an. Daß gibt natürlich nicht die besten Bilder wie blauer Himmel, aber d manche Sachen kann man nicht beeinflussen.

So bin ich als erstes zu den Hudson Yards gefahren. Hier steht zum einen der aktuell leider nicht begehbare „The Vessel“ und die Aussichtsplattform „The Edge“. Ersteres war bis letztes Jahr noch voll geöffnet, leider gab es einige die sich dort runtergestürzt haben. Deshalb bleiben die Treppen zu.

Von The Edge hat man einen wahnsinns Blick auf das Empire State Building, den Hudson River, New Jersey und Downtown Manhattan.

Direkt unterhalb von hier liegt auch ein Zugang zum Higgline Park. Ich bin ihn von der 30th Street bis zur Station 14th Street gelaufen um zu Little Island zu gelangen. Das ist ein Park der auf tulpenförmigen Betonteilen in den Hudson River gesetzt wurde. Im Anschluss bin ich noch ein paar Getränke holen gewesen. Zum Abendessen ist noch genugPizza von gestern übrig.

Ein Kommentar zu „Tag 18 – neues in New York

Gib deinen ab

  1. Das sind viele neue Ansichten von NY. Schade, dass „The Vessel“ nicht mehr begehbar ist, trotzdem auch von unten ein beeindruckendes Bauwerk. The Higgline ist eine grüne Oase inmitten der Hochhaus-Schluchten, ein idealer Spazierweg mitten in der Stadt. „The Little Island“ ist eine ausgefallene Idee für eine gepflegte Grünfläche , direkt am Wasser bzw. oberhalb und inmitten des Wassers. Was dir am Rande immer wieder aufgefallen ist und mir an unerwarteten Stellen gefällt, sind Skulpturen wie das Wildschwein auf der Wiese oder das undefinierbare Wesen mit dem Riesenohr und Hufen an den Füßen. Wunderschön auch die leuchtend weiße Riesenblüte mit rundum grünem Blattwerk. Vielleicht kommt morgen auch etwas Sonnenschein dazu. Ich freue mich auf neue Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: