Tag 15 – ein feuchter Tag im Museum

Ja, es hat wie angekündigt in der Nacht geregnet. Das habe ich aber nur anhand der Pfützen auf den Straßen mitbekommen.

Da für heute wieder Regen angesagt war, habe ich wie ursprünglich geplant den Trip ins Museum of Science and Industry nicht bereut. Als ich los bin war es noch trocken von oben. Als ich 3 Stunden später wiedd er raus kam war das leider nicht mehr so.

Das Museum war wieder ein sehr interessantes. Eine super Mischung aus Wissenschaft in allen Bereichen wie Biologie, Physik, Chemie oder auch Geologie und Industrieobjekten.

Bilder sind nicht viele, da oft Mitmachsachen waren oder Dinge hinter Plexiglas nicht gut fotografierbar sind.

Da das Wetter auch am späten Nachmittag den Besuch eines der beiden Aussichtsplattformen sinnvoll machte, hoffe ich doch das morgen es weniger tief hängende Wolken gibt.

Ton an, aber Vorsicht könnte laut werden.

Ein Kommentar zu „Tag 15 – ein feuchter Tag im Museum

Gib deinen ab

  1. Das Regenwetter lud ja förmlich zu einem Museums-Besuch ein. Die Außenansicht des Museums-Gebäudes ließ schon eine gigantische Vielfalt von technischen Erzeugnissen vermuten. Die Umsetzung wissenschaftlicher Kenntnisse bzw. Erkenntnisse in die Praxis zeigt sich in den vielen Flugzeugtypen, Eisenbahnen, Maschinen aus dem Kohlebergbau, man kann wirklich nur staunen. Auf den vielen Bildern kam mir die Space Needle, die ich gerade von den Fotos aus Seattle kennengelernt hatte, bekannt vor. Sie steht hier wahrscheinlich in einem Größenvergleich zu anderen hohen Gebäuden. Die praktische Vorführung des Tesla-Transformators ist beeindruckend!
    Das war ein erlebnisreicher Regentag für Dich und auch für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: