Tag 9: Bryce Canyon und Salt Lake City

Der Tag startete nach dem Frühstück mit einem Spaziergang am Bryce Canyon. Dank fantastichem Sonnenschein strahlten die Felsen voll in rot bis gelb. Dann ging es weiter mit dem Bus um am Ende der „roten Felsen“ noch ein Bild von Salt and Pepper.
Der Weg nach Salt Lake City selber war zienlich unspektakulär, wenn man sich an den Landschaften zuvor orientiert. Und der Weg war auch nicht allzu lang. Schon gegen 3 uhr waren wir in der Stadt. Erster Besuch war im Capitol von Utah, deren Hauptstadt Salt Lake City ja ist. Was einen erstaunt, war das man direkt bis zum Gouverneur gehen kann. Und wenn er im Haus und nicht in Washington gewesen wäre, dann hätte er sicherlich auch kurz rausgeschaut.

Um 4 dann im Hotel frisch machen und um kurz vor 6 ging es zum Temple Square,an dem die Kirche der Mormonen. Utah ist der Mormonenstaat.
In den  Tempel darf man nicht rein, aber alles drumherum ist offen. Anschließend gab es im Lion House Pantry, dem ehemaligen Wohnhaus von Brigham Young, dem zweiten Momonenführer, das Abendessen. Imm Anschluss mit ein paar Leuten aus der Reisegrupppe drei Geocaching Punkte „abgegrast“, bevor unser Bus zurück zum Hotel fuhr.










2 Kommentare zu „Tag 9: Bryce Canyon und Salt Lake City

Gib deinen ab

  1. Von dem Naturwunder Bryce Canyon hatte ich vor deinen Bildern keine Ahnung. Das ist fantastisch, so etwas kann nur die Natur selbst schaffen. Beim Betrachten deiner Bilder braucht man nicht schwindelfrei zu sein, vor Ort wäre ich vor diesen Abgründen zurück geschreckt. Was ist das für ein rotes Gestein, das so verwittert ist? Diese Bilder beeindrucken mich fast noch mehr als die vom Monument Valley- die kannte ich ja schon von vielen Veröffentlichungen. Deine 360°-Kamera hat anscheinend auch das Interesse der anderen Touristen erregt. Sie schauen deinen Aufnahmen interessiert zu.
    Die Stadt Salt Lake City liegt mitten zwischen den schneebedeckten Bergen. Die Ausmaße des Conference Centers sind riesig. Versammeln sich dort nur Mormonen, oder ist das für allgemeine Nutzung gedacht? Mormonen finde ich interessant , und werde mir noch etwas mehr Informationen über sie verschaffen. Ich möchte aber keiner sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: