Tag 14: Letzter Tag in New York

Heute habe ich mich im Süden von Manhattan rumgetrieben. Als erstes zur Wall Street. Nicht wirklich beeindruckend auf den ersten Blick. Aber wenn man ein wenig sich umschaut findet man schon interessante Gebäude. Zum einen wäre da die Federal Hall, das ehemalige Kapitol zu Zeiten als New York noch Hauptstadt war und in der auch die Bill of Rights verabschiedet wurden. Zum anderen die New York Stock Exchange.
Im Anschluss bin ich mit der Staten Island Ferry gefahren. Von der hat man einen guten Blick auf die Freiheitsstatue und die Skyline von Manhattan, Brooklyn und Jersey City. Leider war es mal wieder etwas diesig.
Am Abend bin ich nochmal los aufs Empire State Building. Bilder von New York bei Nacht machen. Die Aussicht ist einfach genial. Vorher noch schnell am Times Square vorbei.

 

Ein Kommentar zu „Tag 14: Letzter Tag in New York

Gib deinen ab

  1. Schade, dass es für die Fotos bei der Fahrt nach zur Freiheitsstatue so trübe war, aber wichtig ist das Erlebte bei der Fahrt mit der Fähre. Zur Börse habe ich – leider – keine persönliche Beziehung, auch wenn ich den Bullen gut kenne. Die anderen Bilder zeigen: New York ist die Stadt, die niemals schläft.
    G.M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: