8. Tag: In die White Mountains und den Indian Summer

Wir sind heute zeitig los. In Boston hatten wir dank Sonntag keinen Verkehr. So ging es schnell bis nach Portsmouth und von da aus weiter Richtung Norden. Je weiter wir nach Norden kamen, desto farbiger wurden die Bäume.

Unser erster Stopp war in Ossipee. Hier holten wir uns schnell noch etwas zum Mittag und für ein verspätetes Frühstück.

Bis wir an die Ausläufer der White Mountains kamen, lief es gut. Hier gab es dann leichten Stau, und das Navi schickte uns parallel entlang des Silver Lake. Was für eine Farbenpracht. Leider war ein Anhalten am Wasser nicht möglich. Also genossen wir die Schönheit während der Fahrt. Zurück auf dem Highway NH-16 standen wir schon wieder im Stau. Eigentlich wollten wir uns noch 2 überdachte Brücken ein paar Meter weiter nördlich anschauen, aber der Stau ging genau in diese Richtung. So bogen wir direkt auf unsere Highlight-Strecke, den Kancamagus Highway bzw. den NH-112, ab. Erster Halt hier war die Ranger-Station um uns mit Informationen einzudecken.

Die Fahrt über den Kancamagus war wieder einen Farbenpracht. Leider war keine Sonne in Sicht. Aber es war trotzdem beeindruckend. Hier konnte man an einigen Stellen anhalten um die Landschaft zu geniessen. Die wichtigsten Stationen, die wir angefahren sind, waren die Albany Covered Bridge, die Lower Falls, der Sugar Hill Overlook und der Lilly Pond. Es gab noch viel mehr Punkte, aber da heute Sonntag ist und morgen Columbus-Day, war es entsprechend voll. Ich möchte nicht wissen wie voll die Strecke bei Sonnenschein gewesen wäre.

Am Ende des Kancamagus gab es wieder Stau, aber nur bis wir auf die Interstate abgebogen sind. Hier war alles leer und sind daher zügig weitergekommen. Einen kleinen Zwischstopp haben wir noch eingelegt um unser Mittagessen gegen 16 Uhr einzunehmen. Danach waren es keine 25 Minuten mehr bis nach Littleton und unserem etwas außerhalb liegenden Hotel.

Um 18 Uhr sind wir noch in den Ort zum Abendessen. Vorher noch einen kleinen Spaziergang zu einer überdachten Fußgängerbrücke gemacht und dann im gleichen kleinen Diner gegessen, wie auf meiner Reise vor 3 Jahren. Als wir fast fertig waren, machte uns die Kellnerin noch auf eine gleich stattfindende Parade der Firefighter aufmerksam. Also noch schnell bezahlt und die Kamera gezückt. Bitte dreht die Lautsprecher leiser, bevor ihr euch das Video anschaut.

Morgen geht es dann schon nach Kanada.










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: